Lieben: Warum das größte aller Gefühle in Wahrheit eine Haltung ist

Corssen und Ehrenschwender machen uns Hoffnung auf ein Leben voller Liebe. Ist es möglich, unser Bedürfnis nach Liebe und bedingungsloser Annahme an einen anderen Menschen zu delegieren? Nein, sagen die Autoren. Es geht darum, das Sich-Geliebt-Fühlen in uns selbst zu finden und in eine positive Gestimmtheit zum Leben zu kommen. Wie das geht, erklären uns die beiden in ihrem Buch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.