Der größte Beitrag zum Frieden ist, in uns selbst Frieden zu machen.
Es sind nie die Tatsachen, die uns beunruhigen und ärgern, es sind immer unsere eigenen Bewertungen.

Marshall B. Rosenberg

Newsletter

Möchten Sie automatisch informiert werden?
Tragen Sie sich hier für den kostenlosen vierteljährlichen Newsletter ein.

Der Zauber der Gewaltfreien Kommunikation ist Selbstempathie.

Beate Waltrup
nur für heute

TO DO: nothing!
Ungeplante Zeit ermöglicht es Dir, gut in Deinem Körper zu landen.
Hier leben Deine Gefühle, der Wegweiser zu Deinen Bedürfnissen.


Neue Forschungen zum posttraumatischen Wachstum eröffnen eine revolutionäre und überraschende Sicht auf das Thema Trauma. Mit den richtigen Strategien sind Menschen in der Lage, durch Krisen innerlich zu wachsen.

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.

Mahatma Gandhi


Die Initiative „Friedensweg“ setzt ein Zeichen für den Frieden. Sie ist kein Verein und verfolgt keinerlei politische oder religiöse Ziele. „Friedensweg“ ist eine moderne Pilgerbewegung für den Frieden.

nur für heute

Glaube nicht alles, was du denkst. Hör auf, das Feuer deines Ärgers mit weiteren ärgerlichen Gedanken und Worten zu schüren.


Thomas Gordon war Wegbegleiter von Marshall Rosenberg. Sein 1970 erstmals erschienenes Buch „Familienkonferenz“ beschäftigt sich mit der Lösung von Konflikten zwischen Eltern und Kind und hat bis heute nichts an Aktualität eingebüßt.

nur für heute

… atme ich durch, wenn in mir Ärger aufsteigt und erinnere mich:
Auch wenn das, was der andere sagt oder tut, herausfordernd wirkt, ist es einfach nur der Ausdruck seines Bedürfnisses

Die Ruhe der Seele ist ein herrliches Ding und die Freude an sich selbst.

Johann Wolfgang von Goethe
nur für heute

… halte ich Frieden und achte auf meine Worte:
Sobald ich bemerke, dass ich schimpfe, tratsche oder mich in Rage rede,
 höre ich einfach auf und belohne mich mit einem tiefen Atemzug.

Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi


Wie oft machen wir uns Sorgen um unsere Gesundheit, unsere Existenz und die Menschen, die wir lieben? Debra Landwehr Engle zeigt uns in ihrem Buch einen Weg, wie wir negative Gedankenkarussells durchbrechen bzw. gar nicht erst hineingeraten.

Tue nichts aus Angst, Schuld, Scham, Pflicht oder um mehr geliebt zu werden (und erwarte das auch nicht von anderen). Unser Leben ist viel zu kurz und zu wertvoll für den Preis, den ihr dafür bezahlen werdet.
Tue alles nur mit der Freude eines kleinen Kindes, das eine hungrige Ente füttert.

M.B. Rosenberg (Ergänzung: Beate Waltrup)

Als ich mich selbst zu lieben begann, lernte ich meine Gefühle zu achten. Nach und nach verlor ich die Scheu, sie zu fühlen. Ich erkannte, dass sie eine Richtung weisen und begegnete meinen Bedürfnissen. Diese sind der Ausdruck des Lebens in mir. Mehr und mehr verschwand, was mir nicht gut tat. Anfangs sorgte ich mich, egoistisch zu sein. Heute weiß ich, das ist Selbstliebe.

inspiriert von Charlie Chaplin


In dem animierten Film „Alles steht Kopf“ erhalten wir einen bunten, phantasievollen Einblick in das emotionale Kontrollzentrum im Kopf der elfjährigen Riley.